Festival 2014 >> Freitag, 14.2.2014


15.00 Uhr - Kinderkonzert
Der Mondmilchstein - Stimmorchester & Lucerne Jazz Orchestra (CH)
Rahel Kraft (voc), Ursina Giger (voc/comp), Claudia Greber (voc), Veronika Stalder (voc), Sabrina Troxler (voc), Florian Egli (as/fl), Tobias Meier (as/cl), Tobias Pfister (ts/cl), Toni Bechtold (ts/bcl), Aurel Nowak (tp/comp), Julian Hesse (tp), Lukas Wyss (tb), Lukas Briggen (tb), Hannes Bürgi (keys), Samuel Leipold (g), Peter Christof (b), Jonas Ruther (dr), Pia Valär (Illustration), Nina Russi (Inszenierung), Micha Bietenhader (Projektion)
Wie klingt ein Drache, der in einer dunklen Höhle unerwarteten Besuch empfängt? Was für Geräusche macht ein Berg? Oder wie laut ist eigentlich die Dunkelheit? Wir erfahren es während Hanna’s Reise auf den Berg Pilatus. Der Mondmilchstein ist ein lebendiges Kinderbuch und es wird auf besondere Weise erzählt: das Lucerne Jazz Orchestra und das Stimmorchester vereinen Musik, Wort, Improvisation und Bilder zu einem Erlebnis für Jung und Alt.
www.ljo.ch

20.00 Uhr
Boys Will Be Boys (CH, USA)
Mars Williams (sax), Barry Guy (bass), Andreas Schaerer (voc), Lucas Niggli (dr)
"Immer wenn wir uns unflätig benommen haben, pflegte mein Englischlehrer zu sagen: 'boys will be boys'" – so die wohlmeinende Erklärung von Nigglis altem Studienrat warum Jungs (und Mädels sowieso) immer wieder, ganz "natürlich" und mit gnadenlosem Drang, "blöd-tun" wollen und müssen. Und jetzt treffen hier vier "Jungs" zum erstenmal zusammen um das Kind im Manne zu zelebrieren, nicht für ein tumbes Abenteuer der Daltons mit obligatem Trottel und bissigem Anführer, auch sind sie nicht Pilzköpfe, die sich für ein Wettpinkeln aufreihen oder ein artiges Quadrat das blindlings nach dem Kreis sucht, hier gehen deftige Komplizen ans Werk, die sich bedingungslos aufeinander abstützen können, damit der Banküberfall auch wirklich klappt.
www.andreasschaerer.ch

21.15 Uhr
Parts & Pieces (CH)
Oli Kuster (comp), Claudia Marino (vla), Raphael Heggendorn (vcl), Jérémie Jolo (cl)
Oli Kuster hat in seinen mannigfachen Projekten immer wieder Parts für Streicher und Klarinetten geschrieben hat. Der Klang dieser Instrumente eröffnete ihm im Jazz- oder Popkontext stets neue Sicht- und Hörweisen: Eine frische, aufregende Ausgangslage, seine kompositorischen Vorstellungen umzusetzen. Nun zäumt er das Pferd endlich von hinten auf und stellt die kammermusikalische Besetzung ins Zentrum. Entstanden sind vielversprechende Titel wie «Mitnichten», «Scheit», «Datsun», «Schnitzelkönig» oder «Thekenkraft».
www.olikuster.ch

22.30 Uhr
Inside The Baxter Building (CH)
Simon Petermann (tb/electr), Christian Schütz (ts/electr), Samuel Würgler (tp/electr), Fabian Gutscher (electr/toys)
Das Quartett "Inside the Baxter Building" experimentiert mit der Erweiterung von akustischen Instrumenten mit analogen und digitalen Effekten in der improvisierten Musik. Mit gefühlten 5 km Kabel hat sich diese Band verdrahtet, verbunden und verknüpft, und so einen Organismus geschaffen, der einer Hydra gleich von 4 kreativen Köpfen gesteuert wird. An der Jazzwerkstatt wagt sich dieses Ungetüm nun ein erstes Mal ans Tageslicht. Wesen der Unterwelt, nehmt euch in Acht!
www.insidethebaxterbuilding.ch

00.00 Uhr
Meta Marie Louise (CH)
Marc Stucki (sax), Manuel Engel (keys), Kevin Chesham (dr)
Meta Marie Louise schafft mit ihrer Musik ein abwechslungsreiches, abartiges Universum, das von Blumentöpfen und Regenbögen beeinflusst wird – laute Geräusche und Ambient-Sounds, die in treibende psychedelische Beats und Melodien führen. Ein Mix aus Snoop Dogg und John Cage.
www.sonicbids.com

01.00 Uhr
DJ Berkin Jevreg
Plays The Breaks – Bon Voyage Hipsteshizzle

 


Vorverkauf


Jetzt für den Freitag der Jazzwerkstatt 2014 Tickets kaufen